Ehrenamtlichen-Treffen 2012

„Was ist ein Held ohne Menschenliebe?“ (G.E. Lessing)

von Damaris Walter, 01.10.2012

humedica feierte auch 2012 wieder mit rund 140 engagierten Ehrenamtlichen den Auftakt in eine neue „päckchenreiche" Geschenk mit Herz-Saison. Ein freudiger Abend, der bestätigt, dass Liebe da beginnt, wo Menschen mit Herz dabei sind.

Bei ausgelassener Stimmung wurden die Ehrenamtlichen gebührend gefeiert. Foto: humedica/ Damaris Walter

Herzliches Lachen, bewegte Gemüter, emotionale Stimmung: in einer schlichten, rustikalen Lagerhalle waren es rund 140 ehrenamtliche Mitarbeiter von humedica und das Team der Hauptzentrale, die das Ambiente an diesem Abend zu einem ganz besonderen machten.

Anlässlich der Geschenk mit Herz-Aktion, die wie jedes Jahr einen sehr großen logistischen Aufwand darstellt und persönliches Engagement vieler freiwilliger Helfer fordert, sind wir glücklich und dankbar zu wissen, dass auch diese Saison wieder viele Ehrenamtliche ihre kostbare Zeit und Kraft opfern, um Kindern aus aller Welt eine große Freude zu bereiten.

So konnten im Jahr 2011 rund 82.000 Weihnachtsgeschenke an bedürftige Kinder aus 18 verschiedenen Ländern verteilt werden. Mit knapp 1.100 Sammelstellen in ganz Bayern hatten wir im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von über 190 Sammelstellen. Auch dieses Jahr hoffen wir auf viele neue Päckchenpacker und Sammelstellen.

200 ehrenamtliche Mitarbeiter waren im vergangenen Jahr drei Wochen lang damit beschäftigt, die Geschenke mit Herz in der Lagerhalle von humedica liebevoll zu sortieren und versandfertig zu verpacken. Zudem erklärten sich 62 freiwillige Fahrer bereit, die Päckchen durch ganz Bayern zu fahren.

Ohne die Hilfe und das persönliche Engagement der vielen ehrenamtlichen Beteiligten wäre die Geschenk mit Herz-Aktion gar nicht durchführbar! Aus dieser Dankbarkeit heraus lädt humedica jährlich zum Ehrenamtlichen-Treffen bei der Hauptzentrale in Kaufbeuren ein, um gemeinsam das geschaffte Vergangene und die Zusammenarbeit des Zukünftigen gebührend zu feiern.

Die traurigen Schicksale, aber auch schöne Erfahrungen einzelner Menschen in unseren Projektländern, in die einige „humedicaner“ Einblicke gaben, berührten unsere Gäste sichtlich. Schließlich rundeten persönliche Eindrücke und Erfahrungen einiger Einsatzkräfte und Verantwortlicher den gelungenen Abend ab.

Geschäftsführer Wolfgang Groß stellte humedica vor und erzählte von der Arbeit in seinem "Herzensland" Sri Lanka. Foto: humedica/ Damaris Walter

Beim anschließenden gemeinsamen Essen und Ausklang des Abends konnten sich unsere Ehrenamtlichen gegenseitig bei ausgelassener Stimmung kennenlernen und das ein oder andere "neue Gesicht" bekam die Möglichkeit einer Führung durch die Hauptzentrale von humedica.

Wir danken allen Ehrenamtlichen und Beteiligten für den gelungenen Abend, im Besonderen aber natürlich für ihr tolles Engagement und wünschen uns allen eine fröhliche und gesegnete Päckchen-Zusammenarbeit!

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×