Rotaract und Rotary unterstützen humedica mit großzügiger Spende: „Wir danken humedica für die gute Zusammenarbeit“

von Sven Ramones, 27.10.2010

Mit einer überaus großzügigen Spende unterstützt Rotary International humedica. Vertreter des Distrikt 1840 von Rotary International, und des Rotary-Jugendprogramms Rotaract besuchten die humedica-Hauptzentrale in Kaufbeuren, um über die Hintergründe ihrer Spendenaktion zu informieren, bei der die beeindruckende Summe von rund 11.000 Euro zusammengetragen wurde.

Die Anfänge der Zusammenarbeit von humedica und Rotary International reichen bereits fünf Jahre zurück. Im Rahmen der Interota 2005, der Weltkonferenz aller Rotaract Clubs weltweit, wurde ein Weltsozialprojekt geplant, um zur Unterstützung notleidender Menschen in Krisenregionen einen praktischen Beitrag leisten zu können.

Geschäftsführer Wolfgang Groß (links) informierte Rainer Späth, Governor des Rotary-Distrikts 1840, über aktuelle Projekte von humedica. Foto: humedica/Ruth Bücker

Im Dialog Rotaracts mit humedica wurde das Konzept für ein mobiles, faltbares und somit platzsparend zu transportierendes Containerhaus für Noteinsätze in Krisengebieten entwickelt. Aufgebaut können verschiedene Module des „Rotaract House“, so das Konzept, samt Grundausstattung als ambulante Behandlungsräume für medizinische Hilfsteams im Katastropheneinsatz genutzt werden.

Zur Durchführung der Weltkonferenz wurde der Interota 2005 e. V. gegründet, der durch eine jährliche, finanzielle Beteiligung aller Rotarier und Rotaracter Deutschlands ein Gewinn erwirtschaften konnte, der nun zur Unterstützung wohltätiger Zwecke verteilt werden soll.

Engagierten sich für die Kooperation von Rotaract mit humedica: Stefan Mittermeier (links) und Christian Gieselmann. Foto: humedica/Ruth Bücker

Rotaract und Rotary möchten sich durch diese Spende bei humedica für die Unterstürtzung während der Konzeptionsphase bedanken und somit die Organisation ebenfalls bei ihrer Arbeit unterstützen, so Rainer Späth, amtierender Governor des Distrikts 1840.

Das humedica-Team möchte auch auf diesem Wege nochmals seine große Dankbarkeit für die großzügige Spende zum Ausdruck bringen. In Absprache können mithilfe des Betrags die Möglichkeiten im Bereich von Transport und Logistik bei humedica deutlich verbessert werden. Die geplante Anschaffung eines dringend benötigten Kleinbusses für die Organisation wird die Arbeit von Mitarbeitern und Helfern erheblich erleichtern.

Können auf gemeinsame Zusammenarbeit von Rotary, Rotaract und humedica zurückblicken (von links): Christian Gieselmann, Kathrin Gieselmann, Stefan Mittermeier, Wolfgang Groß, Constanze Maria Abendroth, Rainer Späth. Foto: humedica/Ruth Bücker

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×