Informationen, Gulaschsuppe und jede Menge Motivation

von Franziska Baur/SRI, 19.04.2010

Auch wenn sich der Frühling an diesem Freitag im April ein wenig zurückgezogen hatte, kamen mehr als achtzig humedica-Helfer zum jährlichen Ehrenamtlichentreffen.

Gulaschsuppenverteilung beim Ehrenamtlichentreffen. Foto:humedica/Franziska Baur

Mit der Veranstaltung bedankt sich humedica bei den engagierten Helfern, präsentiert Rückblicke auf die Arbeit des vergangenen Jahres und informiert über aktuell geplante Projekte.

Neben dem Rahmenprogramm soll jedoch auch die Möglichkeit gegeben werden, sich in einer netten Umgebung zu unterhalten und auszutauschen.

Dieses Jahr begann das Programm mit einem Bericht über die Situation in Haiti. Simone Winneg, humedica-Koordinatorin, die mit dem ersten Einsatzteam in Haiti war, erzählte von den ersten Tagen nach dem Erdbeben im Januar.

Gebannt lauschten die Ehrenamtlichen dem ausführlichen Bericht aus erster Hand und auch der anschließenden Vorstellung der Wiederaufbauprojekte.

Um die hungrigen Mägen zu füllen, gab es im Anschluss Gulaschsuppe mit Semmeln. Auch für einen kleinen Schwatz untereinander war nun Zeit.

Mit der Präsentation von Fotos, Informationen sowie Einblicken in die humedica-Familienpatenschaften und der letzten Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“ ging es weiter. Insbesondere für das letztgenannte Thema zeigten die Helfer großes Interesse.

Geselliges Beisammensein beim Treffen der Helfer. Foto:humedica/Franziska Baur

Beim Anblick der freudestrahlenden Kinder, die stolz ein bunt verpacktes Päckchen in den Händen hielten, verbreitete sich unter den Gästen eine spürbare Zufriedenheit. Immerhin hatten viele von ihnen dazu beigetragen, dass die Geschenke einen kleinen oder auch schon einen größeren Empfänger erreichten.

Zum Abschluss eines gelungenen Nachmittags berichteten die Teilnehmer der Projektreise nach Brasilien, kurz zuvor erst zurückgekehrt, von ihren Erfahrungen rund um die Arbeit im humedica-Kinderdorf in Nova Friburgo. Viele Bilder, Videosequenzen und die lebendigen Erzählungen transportierten die große Begeisterung der fünf Reisenden.

Das humedica-Team um Roswitha Gutsche und Joachim Panhans hofft, dass alle Besucher viel Spaß hatten und bedankt sich für das zahlreiche Erscheinen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×