humedica-Schlagzeilen Juni 2010

von Ruth Bücker, 21.06.2010

+++15. Internationale Berliner Begegnung+++humedica verlinkt+++Besucher aus Simbabwe und Niger zu Gast bei humedica+++

15. Internationale Berliner Begegnung

Am 10. und 11. Juni 2010 fand in Berlin die 15. Internationale Berliner Begegnung statt, ausgetragen und organisiert von der Stiftung für Grundwerte und Völkerverständigung. Neben Abgeordneten des Deutschen Bundestages und der deutschen Landtage werden zu der Veranstaltung alljährlich internationale hochrangige Gäste nach Deutschland eingeladen.

Das Anliegen der Stiftung für Grundwerte und Völkerverständigung liegt darin, ein Bewusstsein für Verantwortung gegenüber in Armut und Not lebenden Menschen der ganzen Welt zu fördern. Getragen wird die Stiftung von einem überparteilichen und überkonfessionellen Freundeskreis.

Dirk Niebel im Gespräch mit humedica-Mitarbeiterin Corinna Blume, die den Bundesentwicklungsminister in Haiti traf. Foto: humedica/Jens Großmann

In diesem Jahr war unter anderem die Teilnahme des Bundesentwicklungsministers Dirk Niebel von zentraler Bedeutung, der im Gespräch mit humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß und Mitgliedern anderer Hilfsorganisationen seine Unterstützung in Haiti zusagte.

Bereits im Mai hatte sich der deutsche Politiker bei seiner Reise in den Karibikstaat ein Bild von der Situation und den Schwierigkeiten der Hilfsmaßnahmen in Haiti machen können. Er führte Gespräche mit humedica-Mitarbeitern in Haiti und versprach seinen Beistand bei den laufenden Projekten.

humedica verlinkt

Über die Artikel auf unserer humedica-Seite hinaus, existieren in den Weiten des Internets zahlreiche Berichte von Journalisten, die sich entweder durch eigene Reisen ein Bild der humedica-Arbeit machen konnten oder auf Gespräche mit humedica-Einsatzkräften zurückgreifen.

Durch untenstehende Verlinkungen möchten wir es Ihnen erleichtern, zumindest auf einen Teil der vielfältigen Berichte über die humedica-Projekte in Haiti leichter zugreifen zu können.

Besucher aus Simbabwe und Niger zu Gast bei humedica

Schwester Patricia Walsh ist engagiert in Simbabwe tätig und wird in Kaufbeuren über ihre Arbeit berichten. Foto: humedica/Jens Großmann

Immer wieder hat sich humedica in den vergangenen Jahren in Simbabwe engagiert, zuletzt über mehr als zwei Jahre durchgehend bis Anfang 2010. Um einen Einblick in die Lebenssituation in Simbabwe und ihre Arbeit mit Aids-Waisen zu geben, hält Schwester Patricia Walsh am 13.Juli 2010 ab 19:30 Uhr einen Vortrag im Haus St. Martin in Kaufbeuren.

Auch im Niger ist humedica seit Jahren aktiv, konnte vor Kurzem das neu errichtete humedica-Krankenhaus in Kollo in Betrieb nehmen und wird aufgrund der zunehmend lebensbedrohlichen Nahrungsmittelsituation aktuell wieder dringend benötigt. Die Eheleute Renate und Yacouba Seydou, Leiter der lokalen Partnerorganisation HIS, besuchen Ende Juni die humedica-Zentrale, um mit den zuständigen Mitarbeitern über die Unterernährtenprojekte in ihrem Heimatland Niger zu sprechen.

Bei Interesse eines Interviews setzen sich Medienvertreter bitte mit Pressesprecher Steffen Richter in Verbindung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×