Für Haiti: Nächstenliebe in Aktion XIII_Benefizkonzert in Füssen

von SRI, 22.04.2010

Josef Miller (r.), ehemaliger Landwirtschaftsminister in Bayern übernahm die Schirmherrschaft für zwei Benefizkonzerte, im Bild mit Wolfgang Groß und Ehefrau Selvi. Foto: humedica

Das Engagement der Menschen in Deutschland für die Opfer des Erdbebens nimmt kein Ende, Gott sei Dank. Es gibt viel zu tun im Land und humedica ist mit verschiedenen Projekten aktiv am Wiederaufbau beteiligt. Geld für diese Arbeit wurde unlängst bei einem Benefizkonzert in Füssen gesammelt; ein weiteres in Oberstdorf wird folgen.

Einen musikalischen Höhepunkt erlebte das Engagement der Menschen in der Region durch das Benefizkonzert des Luftwaffenmusikcorps 1 aus Neubiberg. Vor wenigen Tagen hatte die Künstlergruppe im Festspielhaus Füssen vor rund 200 begeisterten Zuhörern einen beeindruckenden Auftritt.

Die Veranstaltung für den guten Zweck stand unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Landwirtschaftsministers Josef Miller, noch immer Mitglied des bayerischen Landtages. Der ehemalige Minister fand in seinem Grußwort viele lobende Worte für die Arbeit von humedica im Allgemeinen und im speziellen Falle Haiti.

Josef Miller wird es auch sein, der ein zweites bemerkenswertes Benefizkonzert in Oberstdorf durch seine Schirmherrschaft unterstützt. Am 29. April 2010 spielt im Kurhaus ab 20 Uhr das Musikkorps der Bayerischen Polizei auf; auch in diesem Falle gehen die Einnahmen zu Gunsten der humedica-Erdbebenhilfe in Haiti.

Das humedica-Team möchte die Gelegenheit nutzen und sich im Namen aller Menschen in Haiti, denen unsere gemeinsame Hilfe zu Gute kommt, für die Unterstützung (etwa der beteiligten Musikgruppen) und konkreten Spenden bedanken.

Das Benefizkonzert des Luftwaffenmusikcorps 1 aus Neubiberg verfolgten rund 200 Besucher. Foto: humedica/Wolfgang Groß

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×