„musica sacra“ sammelt für Flutopfer in Pakistan

von Sven Ramones, 29.09.2010

Zur Unterstützung der Flutopfer in Pakistan veranstaltete der in Bad Wörishofen ansässige Chor „musica sacra“ ein Benefizkonzert. Der Erlös wurde als Spende für die laufende humedica-Hilfe in den von Überschwemmungen betroffenen Gebieten des Landes übergeben.

Bei dem von Publikum und Kritik gefeierten Konzert am 17. September 2010 wurde eine Betrag von 1.052,40 Euro aus Eintritt und Einzelspenden gesammelt, den der über die Landesgrenzen hinaus bekannte Organisator und Chorleiter Dr. Dietmar Gräf persönlich in der humedica-Zentrale übergab.

Dr. Gräf lobte bei der Geldübergabe vor wenigen Tagen den Einsatz von humedica, auch über die Fluthilfe in Pakistan hinaus. "Aufgrund Ihrer zuverlässigen, schnellen und vertrauenswürdigen Arbeit ist es mir eine Freude, Ihre Organisation und deren Aufgaben mit einer Spende zu unterstützen", sagte Gräf.

Chorleiter Dr. Dietmar Gräf (links) überreicht den Erlös des Benefizkonzerts an humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß. Foto: humedica/Ruth Bücker

Der Chor „musica sacra“, der durch herausragende musikalische Leistungen bereits im In- und Ausland Renommee erarbeitet hat, erhielt auch für seinen Benefizauftritt in Bad Wörishofen gute Kritiken in den Medien. Zahlreiche Kurgäste und Einwohner der Stadt genossen die Aufführung von Werken berühmter Komponisten wie Mozart, Bartok, Händel und Fabrez. Für instrumentale Einlagen sorgten eingeladene junge Künstler, wie die Violinistin Fiorenza Unglert und ihr Bruder, der Pianist Serafin. Schließlich war auch das Publikum eingeladen, gemeinsam mit dem Chor bekannte Volkslieder zu singen.

humedica möchte sich auch an dieser Stelle nochmals sehr herzlich bei Dr. Dietmar Gräf, den Sängerinnen und Sängern von „musica sacra“ sowie den Konzertbesuchern für Ihren Einsatz bedanken. Die Menschen in den von der Naturkatastrophe betroffenen Gebieten benötigen auch weiterhin jede mögliche Unterstützung.

Die Situation in Pakistan hat sich für die in Mitleidenschaft gezogene Bevölkerung bis heute leider nur unwesentlich gebessert. In Zusammenarbeit mit der Kindernothilfe e. V. und der lokalen Organisation Riverside Slum Children Project, engagiert sich humedica seit Mitte September nun in Sukkur, im Süden des Landes. Momentan ist vor Ort das fünfte medizinische humedica-Hilfsteam im Einsatz, um Kranke und Verletzte zu behandeln.

Liebe Freunde und Förderer: Pakistan verschwindet zusehends aus den Medien und damit auch unserem Blickfeld. Tausende Betroffene benötigen aber noch immer unsere Hilfe. Ein weiteres Team ist seit heute auf dem Weg in das Katastrophengebiet. Bitte unterstützen Sie unser Engagement mit einer sms und dem Stichwort DOC an die 8 11 90 oder über unser Online-Formular mit einer gezielten Spenden. Selbstverständlich ist das auch auf dem bekannten Wege einer Banküberweisung möglich:
        humedica e.V.
        Stichwort „Fluthilfe Pakistan“
        Konto 47 47
        BLZ 734 500 00
        Sparkasse Kaufbeuren

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×