humedica-Ärzteteam in Indonesien eingetroffen - Nahrungsmittelverteilungen an Erdbebenopfer haben begonnen

von sha, 03.10.2009

Die Not- und Katastrophenhilfe in Padang (Sumatra) ist angelaufen. In enger Zusammenarbeit mit humedica wurde von Obor Berkat, der indonesischen Schwesterorganisation von Operation Blessing International, vor Ort ein Krisenzentrum errichtet, von dem aus die gemeinsamen Hilfsmaßnahmen koordiniert werden.

humedica hatte erneut innerhalb von weniger als 24 Stunden nach dem verheerenden Erdbeben auf der Insel Sumatra eine vierköpfige Schnelleinsatzgruppe mit medizinischer Ausrüstung, die von der Fluggesellschaft Korean Air als kostenfreies Übergepäck transportiert wurde, in die Krisenregion entsendet. Das Ärzteteam um Dr. Irmgard Harms (Bad Hindelang) und Dr. Tobias Kees (Tübingen) kann sich bei der Kooperation mit Obor Berkat in den kommenden Wochen auf einen bewährten und erfahrenen Partner stützen, mit dem humedica bereits nach dem schweren Erdbeben im Juni 2006 auf der Insel Java hervorragend zusammengearbeitet hatte.

Der Hilfseinsatz von humedica wird, wie schon häufig in der Vergangenheit, finanziell von Apotheker helfen e.V. (München), dem Hilfswerk der bayerischen Apotheker, und ORA International (Korbach) mit jeweils 10.000 Euro unterstützt sowie durch den Verein Hoffnungszeichen (Singen). Das Deutsche Medikamentenhilfswerk action medeor (Toenisvorst), stellte für die Arbeit des humedica-Ärzteteams wieder ein Medikit 3000 kostenlos zur Verfügung.

Mittlerweile ist auch die Verteilung von Überlebenspaketen angelaufen. Eine 3-Tagesration für eine vierköpfige Familie kostet ca. 20 Euro und besteht aus Reis, hochkalorischen Keksen, Nudeln, Trockenfleisch, Dosenfisch sowie einer Decke. humedica beteiligt sich an dieser Aktion von Obor Berkat Indonesia und wir bitten daher um um Online-Spenden unter dem Stichwort "Erdbeben Sumatra" oder Einzahlungen auf das

Sonderkonto 4747
Sparkasse Kaufbeuren
BLZ 734 500 00

damit das Soforthilfeprogramm fortgeführt werden kann.

Wie bereits beim Erdbeben in Idonesien 2006, hat Sandi Bartha von Obor Berkat (rechts im Bild) die Koordination der Hilfsnaßnahmen übernommen. Foto: Archiv/humedica

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×