How to get fit for Entwicklungshilfe: Ein kurzweiliger Rückblick

von Dr. Astrid Offer/SRI, 20.04.2009

Das Basistrainingscamp hatte ich (Ärztin; Innere & Allgemeinmedizin; 43 Jahre aus der Domstadt Köln) bereits 2008 absolviert und war damals schon begeistert von der Professionalität, mit der humedica "sein Personal" auf einen Einsatz in der Entwicklungshilfe vorbereitet.

Zuvor war ich 2006 mit einer anderen Organisation 6 Wochen in Kalkutta (Indien), aber eine so ausführliche Vorbereitung mit Basistraining & Aufbautraining, war mir bisher noch nicht begegnet. Mit Freude erwartete ich also das, was da beim Aufbautraining kommen mochte: auf jeden Fall "komfortabler" - kein Zelt wie im Basistrainingscamp, sondern ein gutes Bett in einem christlich geführten Haus stand auf dem Plan.

Frau Dr. med. Astrid Offer (Köln) kann die humedica-Trainingscamps empfehlen. Foto: privat

Fand ich bei einer über Nacht entstandenen wunderschönen Schneelandschaft im Allgäu auch recht angenehm. Ansonsten erinnert in den Vorbereitungsseminaren von humedica nicht viel an Erholung, denn es gibt viel zu lernen und zu tun - sozusagen "volles Programm".

Im Aufbautraining wurde den Teilnehmern tropenmedizinisches Wissen näher gebracht und zudem die UN-Strukturen vorgestellt. Es gab Berichte vom richtigen Umgang mit physischen und psychischen Belastungen im Alltag und im Krisengebiet und zu teaminternen Konflikten wurden eigene Lösungsvorschläge in Gruppen erarbeitet.

Der Höhepunkt kam aber definitiv zum Schluss: Rollenspiel Evakuierung. Das, was in der Ausschreibung mit "Sicherheit im Einsatz II - Verhalten in verschiedenen Bedrohungslagen" angekündigt wurde, wurde mit Laienschauspielern, die sich auch am frühen Sonntagmorgen aus dem Bett gequält hatten, mit Leben erfüllt.

(Schauspiel-) Soldaten, die mit gezogener Waffe vor mir standen, ließen meine Herzfrequenz ansteigen - im Katastropheneinsatz möglicherweise stattfindende Realität - Ruhe bewahren, ruhig sprechen - nachdenken - Ruhe!

Fazit: Der lange Weg nach Kaufbeuren hat sich absolut gelohnt. Ich fühle mich auf das, was kommen mag, gut vorbereitet - allerdings habe ich auch weiterhin Respekt vor anderen Ländern, Menschen, Lebenssituationen, Arbeitsweisen, Traditionen, Krankheiten und Kulturen.

Insgesamt waren die Trainingscamps bereichernd und die Seminare von humedica sind absolut empfehlenswert - nicht nur wegen der Inhalte, sondern auch aufgrund der Menschen, die ich kennen lernen konnte.

Herzliche Grüße
Dr. med. Astrid Offer

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×