Feiern für den guten Zweck: Bamberger Ehepaar sammelt 1500 Euro

von SRI, 25.11.2009

Die Idee ist für die humedica-Mannschaft immer wieder begeisternd: Menschen nutzen ihre privaten oder auch öffentlichen Feiern, um Geld für unsere Projektarbeit zu sammeln. Im fränkischen Bamberg engagierte sich ein Ehepaar mit einer Art Fest zum Herbst.

Karin und Rudi Beßler kamen persönlich in die humedica-Zentrale, um ihre Spende zu übergeben. Foto: humedica

Karin und Rudi Beßler sind Anfang Vierzig, haben drei Kinder und wirken auf den ersten Blick sympathisch. Diese Eigenschaft ist nachweislich nicht die einzige, die positiv auffällt, ungeachtet ihrer hier besprochenen Hilfe.

Spontaneität wäre eine weitere. Spontan eben hatten sich die beiden entschlossen, den Weg von Bamberg nach Kaufbeuren, immerhin rund 300 Kilometer, auf sich zu nehmen, um 1500 Euro persönlich zu übergeben.

Geld einer Art Herbstfeier, die in vielerlei Hinsicht bemerkenswert war: Die Beßlers hatten sie privat organisiert und viele Freunde waren der Einladung in die Räumlichkeiten der eigenen Malerei gefolgt. Neben Essen und Getränken gab es auch eine große Versteigerung zu Gunsten der Projektarbeit von humedica.

"Wir hatten sehr viel Spaß", erinnert sich Rudi Beßler gerne zurück. Er selbst hatte die Versteigerung von mit Wurstwaren behängten Baumzweigen übernommen. Am Ende dieses beschaulichen Herbsttages in Franken hatten nicht nur die Besucher einen schönen Abend erlebt, sondern auch die bereits angesprochene, beachtliche Summe Euro erfeiert.

Das Ehepaar Beßler steht stellvertretend für einige Freunde und Förderer unserer Arbeit, die ihre Festlichkeiten immer wieder für Sammlungen und Informationen über humedica nutzen.

Karin und Rudi Beßler sowie allen diesen Menschen möchten wir von Herzen dafür danken. Ihr Engagement macht unsere Hilfe möglich.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×