Bürotrakt in humedica-Lagerhalle erweitert Kapazitäten der Hauptzentrale

von Sven Hagemeyer, 12.08.2009

Der Ausbau des Bürotraktes der Frommknecht-Halle schreitet schnell voran und wird die Kapazitäten der humedica-Hauptzentrale in einigen Wochen spürbar erweitern. Die Abteilungen Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit werden dann die neuen Räumlichkeiten beziehen.

Aufgang zum neuen Bürotrakt links, und angrenzende Lagerhalle. Foto: humedica/sha

Während die neue Lagerhalle bereits mit Hilfsgütern bestückt ist, die auf ihre Reise in ein Katastrophengebiet warten, schließen die Trockenbauer in den nächsten Tagen ihre Arbeiten im neuen Bürotrakt ab. Die neuen Büros sind der eigentlichen Halle vorgelagert.

Nächster Bauabschnitt ist die Installation der Heizungsanlage sowie die Verlegung des Fußbodens. Anschließend beginnen die Handwerker mit der Installation der Sanitärbereiche.

Der Ausbau der humedica-Zentrale konnte erst mit einer Erbschaft des verstorbenen Ehepaares Frommknecht, nach denen die Halle auch benannt wurde, und durch zahlreiche Sachspenden realisiert werden.

Zudem sind die Dachflächen der humedica-Zentrale an die Firma Alpensolar verpachtet, die auch als Förderer unseres Klinik-Projekts im Niger auftritt.

Das humedica-Team möchte die Gelegenheit nutzen und sich herzlich für jede Form der Hilfe bei der Umsetzung der Bauarbeiten bedanken. Dies gilt sowohl für private Spenden, als auch für die Unterstützung durch Sachspenden und ehrenamtliche Mitarbeiter.

Über den weiteren Verlauf und Abschluss der Bauarbeiten halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden. Bitte besuchen Sie uns wieder!

Frontansicht der neuen Frommknecht-Halle gegenüber der humedica-Hauptzentrale in Kaufbeuren. Foto: humedica/sha

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×