Altes Zahlungsmittel mit unbezahlbarem Wert: humedica initiiert DM-Aktion für Sri Lanka

von Ruth Bücker, 15.09.2009

Seit dem 1. Januar 2002 leben wir mit dem Euro. Die gute, alte Deutsche Mark ist seitdem in den meisten Köpfen immer mehr in Vergessenheit geraten. Das zeigen auch Schätzungen der zuständigen Bundesbank: rund 14 Milliarden DM befinden sich noch im Umlauf. Statistisch gesehen hat somit noch immer jeder der 82,3 Millionen Deutschen rund 166 DM in seinem Besitz.

Zwar keine Zahlkraft mehr, aber dennoch unbezahlbar: die DM. Foto: humedica

Als Zahlungsmittel unbrauchbar, kann die DM dennoch sehr wertvoll sein. Von Privatpersonen kann die Deutsche Mark nur noch mit Aufwand umgetauscht werden. Dennoch handelt es sich um mehr als nur bedrucktes, wertloses Papier oder aufwendig geprägte Münzen. Dieses Geld kann noch immer das Leben von Menschen verändern.

Aus diesem Grund ruft humedica zum 30-jährigen Jubiläum zu einer besonderen Aktion auf: spenden Sie Ihre alten DM-Bestände und helfen Sie uns zu helfen. Mit der DM-Aktion möchten wir im Rahmen des humedica-Patenschaftsprogramms Familien in Sri Lanka Hilfe zukommen lassen.

Sowohl in Brasilien als auch in Sri Lanka hilft humedica mit Patenschaften gezielt jenen Familien, die aufgrund von Krieg, Armut oder einer Umweltkatastrophe ihrer Lebensgrundlage beraubt worden sind.
Das Programm in Brasilien wurde im Sommer 2007 ins Leben gerufen und unterstützt die arme Landbevölkerung rund um die Stadt Nova Friburgo. Diese Form der Unterstützung verhilft den betroffenen Familien zu einer besseren Existenzgrundlage und sichert den Kindern eine regelmäßige Ernährung.

Familien in Sri Lanka, denen die humedica-Patenschaft zu Gute kommt, leiden unter den Folgen des langjährigen Bürgerkriegs und den Zerstörungen des Tsunami im Dezember 2004.
Mit den humedica-Familienpatenschaften werden einerseits einzelne Familien individuell unterstützt, beispielsweise durch die Überbringung von Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln oder medizinischer Versorgung. Andererseits fließen die Spenden auch in gemeinnützige Projekte, die allen Bewohnern des Ortes zugute kommen.

Eine Patenschaft in Sri Lanka kommt der gesamten Familie zu Gute. Foto: humedica

Wussten Sie, dass bereits 20 DM ausreichen um ein Kind einen Monat lang im Rahmen einer Familienpatenschaft zu versorgen? Eventuell befinden sich auch in Ihrem Besitz noch solche Schätze aus Zeiten der DM, mit denen Sie die genannten Projekte unterstützen und zum Paten werden möchten.

Bitte senden Sie Ihre DM-Spende an:
      humedica e.V.
      Goldstraße 8
      87600 Kaufbeuren

Selbstverständlich bekommen Sie eine Bescheinigung über Ihre DM-Spende (Betrag wird in Euro ausgestellt).

Bitte sprechen sie auch mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Der höchste eingesendete DM-Betrag (bis 31.12.2009) erhält eine kleine Überraschung zum Thema D-Mark!

Bitte nutzen Sie für die Rücksendung Ihrer DM-Spende das unten zum Download bereit stehende pdf-Dokument, in dem auch alle relevanten Informationen zur Aktion noch einmal zusammengefasst sind. Vielen Dank.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×