Film über die humedica-Projektarbeit im Sudan gewinnt amerikanischen Fernsehpreis

von Steffen Richter, 26.03.2008

Es muss nicht immer ein Oscar sein, der Filmschaffenden große Freude bereitet. Auch der amerikanische Fernsehpreis "Telly" ist eine prestigeträchtige Anerkennung wertvoller Berichterstattung. Und hervorragender Projektarbeit. Tatort: Nyala/Darfur/Sudan.

Verliehen wurde der in den Vereinigten Staaten durchaus bekannte Preis für das vierminütige Video "Hope in Darfur" (Hoffnung in Darfur), das unsere Partnerorganisation OPERATION BLESSING im Juni 2007 während eines Besuchs in den sudanesischen Flüchtlingscamps drehte. Der "Silver Telly" wird für gelungene mediale Außendarstellung in verschiedenen Kategorien, darunter humanitäre Arbeit, verliehen. Die Freude über den Gewinn war groß in der Kaufbeurer Zentrale von humedica und auch beim verantwortlichen Team von OPERATION BLESSING, dem Regisseur Jared Pike und Moderatorin Sarah Pate: "Die humedica-Mannschaft spielte eine große Rolle bei unserem Besuch in Sudan. Wir sind sehr dankbar für Ihre Herzlichkeit und möchten ihnen sagen, dass sie es sind, die mit ihrem großen Einsatz diesen Preis verdienen."

Jared Pike und Sarah Pate hatten die Arbeit der sudanesischen Ärztin Dr. Madina einen Tag lang begleitet und in den Mittelpunkt ihres Beitrags gestellt. Dr. Madina arbeitet für humedica im Flüchtlingscamp Otash.

In diesen Tagen bringt humedica eine Chartermaschine mit dringend benötigten Medikamenten im Wert von rund 100.000 Euro auf den Weg nach Darfur. Die Lieferung wurde maßgeblich vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland finanziert. Ein kleinerer Teil des Budgets kommt von der Organisation action medeor e. V.. Neben der Bereitstellung technischer Ausrüstung ist humedica verantwortlich für den Versand und den späteren Einsatz der Sachgüter in verschiedenen sudanesischen Flüchtlingscamps.

Anmerkung: Entschuldigen Sie bitte den Umstand, dass uns die Videos "Hope in Darfur" ausschließlich in englischer Sprache vorliegen.

Bitte unterstützen Sie den humedica-Einsatz in den sudanesischen Flüchtlingscamps mit einer gezielten Spende. Vielen herzlichen Dank.

In der Serie "Hope in Darfur" wurden zwei weitere Folgen veröffentlicht, die wir Ihnen als Besuchern unserer Internetseiten nicht vorenthalten möchten.

Folge 2: "Hope in Darfur" - Neuankömmlinge


Folge 3: "Hope in Darfur" - Erziehungsprogramm


Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×