Sri Lanka: Medizinischer Einsatz im Süden

von Steffen Richter, 26.02.2008

Lange Warteschlangen vor der mobilen Klinik. Foto: humedica

Mit dem medizinischen Einsatz eines einheimischen Teams in der Region Nagoda folgte humedica der dringenden Bitte des Vize-Sozialministers, Herrn Lionel Premasiri, um Hilfe.

Der ranghohe Politiker hat die Gegend im Süden des Landes schon über einen längeren Zeitpunkt im Blick. Ein Großteil der Bevölkerung dort sind verarmte Bauern in kleinen Dörfern rund 35 Kilometer südlich der Stadt Galle gelegen. Wie dringend die Hilfe an diesem Ort benötigt wurde, zeigt die Resonanz auf den Besuch der Mediziner. Rund 650 Patienten konnten die beiden Krankenschwestern und der Arzt aus dem humedica-Team, die von drei Ärzten der Regierung unterstützt wurden, während ihrer Anwesenheit behandeln.

Die Patienten zeigten sich ebenso wie der Vize-Sozialminister äußerst dankbar für den Einsatz. humedica engagiert sich somit nicht nur auf der Jaffna-Halbinsel im Norden, sondern auch im Süden der Insel unter Singhalesen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×