Koordinatorentraining 2008 steht vor der Tür: Aus Interesse wurde Beruf(ung)

von Steffen Richter, 28.08.2008

Im November 2007 erst lernten sie sich und die Arbeit von humedica während des Koordinatorentrainings in Kaufbeuren kennen. Heute sind Sandra Schuckmann-Honsel, Christian Schiau und Gerhard Braunmiller Kollegen im Dienste der humedica-Hilfe: aus dem Kennenlernen während einer spannenden Woche wurde ein Miteinander im Arbeitsalltag.

Alle drei waren auch bereits für humedica unterwegs im Einsatz. Die Diplom-Pädagogin Sandra Schuckmann-Honsel arbeitete im Rahmen von Hilfseinsätzen in Bangladesch und im Sudan; heute ist sie - nach einer sechsmonatigen Fortbildung bei der Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung zur "Koordinatorin im Internationalen Projektmanagement" - in der Kaufbeurer humedica-Zentrale als Sachbearbeiterin beim umfangreichen Darfur-Projekt tätig.

Christan Schiau (Diplom-Volkswirt aus Bergisch-Gladbach) war für sechs Monate in Darfur (Sudan) und leitete die Administration. Seit wenigen Tagen verstärkt er nun in der Zentrale ebenfalls die Arbeit im Sudan.

Gerhard Braunmiller, Sandra Schuckmann-Honsel und Christian Schiau (v. l.) sind Teil eines starken humedica-Teams. Foto: humedica

Der in Frankfurt am Main beheimatete Agraringenieur Gerhard Braunmiller war bereits 2007 in Bangladesch und ist seit Mai 2008 der Projektkoordinator für die Hilfe in Myanmar. Er befindet sich momentan in Deutschland, um die weitere Vorgehensweise in diesem Projekt zu besprechen.

Drei Menschen, drei Biographien und drei Mal großes Interesse an Entwicklungshilfe, das schließlich in einem Engagement bei humedica endete. Sandra, Christian und Gerhard lernten humedica intensiv beim Koordiantorentraining kennen. Die damals erste Veranstaltung dieser Art hatte 23 Teilnehmer, acht von ihnen waren bereits für humedica im Einsatz.

Am 7. September nun steht das neue Training vor der Tür. Auf bisher 15 Teilnehmer wartet einiges an Theorie und Praxis zum Thema humanitäre Hilfe unter der humedica-Flagge.

Wer ebenfalls Interesse an humanitärer Hilfe hat und das angesprochene Koordinatorencamp inmitten der Allgäuer Bergwelt erleben möchte, wende sich bitte zeitnah an Frau Annett Michael.

Telefon: 08341-966148-31
E-Mail: a.michael@humedica.org

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×