Hauptzentrale Kaufbeuren: Besuch der Dillinger Franziskanerinnen aus Brasilien

von Steffen Richter, 21.04.2008

Das jährliche Treffen der Provinzoberinnen in Dillingen kam den Ordensschwestern Jacinta Bichling und Beatriz Semiano gerade recht: Gemeinsam mit der Dillinger Schwester Elisabeth besuchten sie die humedica-Hauptzentrale in Kaufbeuren. Mit einer Spende für ihr Projekt in Brasilien im Gepäck traten sie schließlich erst nach ereignisreichen Stunden die Heimreise an.

Schwester Jacinta (vo. re.) besuchte gemeinsam mit Schwester Beatriz (2. v. li. stehend) und Schwester Elisabeth (vo. li., Dillingen) die Zentrale von humedica. Foto: humedica

Bereits seit vielen Jahren arbeitet humedica in der Region Nova Friburgo (Brasilien) eng mit dem Orden der Dillinger Franziskanerinnen zusammen. Diese freundschaftliche Kooperation führte die brasilianische Schwester Beatriz Semiano sogar in den Vorstand von humedica Brasilien.

Die Aktivitäten des Ordens in Nova Friburgo gehen weit über eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft hinaus. Bereits seit 1968 unterhält man vor den Toren der Provinzstadt das Kinderheim "Sao Joao", das im Laufe der vergangenen Jahre zu einer Kindertagesstätte umfunktioniert wurde. Ähnlich wie das unweit beheimatete Projekt von humedica werden hier Kinder aus drei unterschiedlichen Favelas (Armenviertel) Nova Friburgos versorgt und betreut.

Während humedica täglich mehr als 250 Kinder in der Teamobhut hat, finden sich in "Sao Joao" immerhin 60 Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren ein. Drei Schwestern, vier angestellte Pädagogen, eine Koordinatorin und eine Helferin kümmern sich um die bedürftigen Sprößlinge, die jeden Morgen aus den Favelas abgeholt werden.

Einen Beamer und zwei tragbare Computer nahmen die Schwestern für ihre Arbeit mit Kindern dankbar entgegen. Foto: humedica

Vor wenigen Wochen bat der Orden in Nova Friburgo humedica um Hilfe für die Kindertagesstätte: Für ihre Arbeit benötigten die Schwestern dringend zwei Laptops und einen Beamer. Dank der treuen Unterstützung unserer Spender war es uns möglich, dieser Bitte kurzfristig nachzukommen. Entsprechend konnten die Geräte während des Besuchs an die Dillinger Franziskanerinnen übergeben werden.

Weitere Informationen über die vielfältige Projektarbeit in Brasilien finden Sie an dieser Stelle. Vielen Dank für Ihre Hilfe und Ihre konkreten Spenden. Die Früchte dieser Hilfe sind immer wieder beeindruckend.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×