"Zeit für Helden": Jugendrotkreuz renoviert ARCHE

von Steffen Richter, 13.07.2007

Es ist die Zeit der Helden - dank des Jugendrotkreuz Kaufbeuren auch in der "Arche"

Schon die Eröffnungsfeier der Initiative "Zeit für Helden" ließ erahnen, dass Bayern drei turbulente Tage bevorstehen. In Marktoberdorf feierten knapp 500 Besucher die Heldinnen und Helden aus dem Ostallgäu. Sie sind Teil einer besonderen Aktion, die mit Sicherheit nicht einmalig bleiben wird.

Der Inhalt dieser bayernweiten Aktion der Jugendarbeit in Bayern ist bemerkenswert: Jugendgruppen aus ganz Bayern zeigen in verschiedenen, lokalen Aktionen drei Tage lang, was junge Frauen und Männer ehrenamtlich leisten können: Sie stellen sich der Herausforderung, innerhalb von drei Tagen an einem bestimmten Ort eine konkrete, gemeinnützige Aufgabe mit einem sozialen, kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, integrativen oder ökologischen Schwerpunkt zu lösen. Besonderer Clou dabei: Bis zum Start am vergangenen Donnerstag wussten die teilnehmenden Jugendgruppen nicht, welchen Auftrag sie denn nun in den drei Tagen zu bewältigen haben würden.

Einer der Aufgaben stellenden Projektpartner ist humedica als Träger des Kindergartens "Arche" in Kaufbeuren. Der war nach mehr als zehn Jahren in einem renovierungswürdigen Zustand und so wurde er Teil einer Aufgabe für eine Jugendgruppe aus Kaufbeuren: die Jugendrotkreuzler.

Etwa zehn fleißige Helfer sind nun schon mehr als einen Tag dabei, den nicht nur optisch in die Jahre gekommenen Hort kindgerecht aufzubereiten und den Räumen einen Glanz zu verleihen. Dabei erhalten die Jugendrotkreuzler breite Unterstützung: Die Bäckerei Schlachter aus Stöttwangen erklärte sich spontan bereit, die engagierten Helden drei Tage lang zu verpflegen. Und auch Fliesen für den Waschraum wurden bereits gespendet.

Wenn die "Zeit für Helden" nach drei Tagen abgelaufen ist, werden die Jugendgruppen in Bayern insgesamt 2,8 Millionen Stunden Arbeit geleistet haben. Das entspricht einer Wertschöpfung von 14,4 Millionen Euro; unglaubliche Zahlen und eine wunderbare Erkenntnis: Kinder und Jugendliche im Jahr 2007 sind weder faul, noch ignorant oder uninteressiert - sondern Helden!

Das Team von humedica und dem "Arche"-Kindergarten möchte sich bei allen beteiligten Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken: Ein herzliches Dankeschön an das Jugendrotkreuz Kaufbeuren, an die Jugendarbeit in Bayern, BR3, die Bäckerei Schlachter und alle weiteren Sachspender. Ihr seid großartig.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×