Niger: Rohbau der humedica-Klinik steht

von Nils Stilke, 10.12.2007

Noch arbeiten viele Arbeiter am Gebäude, um die Klinik rechtzeitig fertig
zu stellen.

Dieses Gebäude ist ein sichtbares Zeichen der Hoffnung für viele Tausende Menschen. Die humedica-Klinik in Kollo (Niger) hat einen Fokus auf der Hilfe für Kinder und Frauen.

Der Rohbau des Hauptgebäudes, der zwei kleinen hinteren Räume, sowie der erste Trakt der Patientenstation sind fertig. Ein Teil der Wände sind bereits verputzt. Das Fundament der zweiten Patientenstation ist gelegt. Die sanitären Abwasserleitungen sind gelegt, in einigen Räumen wurden bereits Kabel eingezogen. Derzeit baut eine Firma am Gerüst für die Dachkonstruktion und auch das kleine Häuschen für das Wachpersonal sowie die Frontmauer nehmen Gestalt an. Das Gelände ist von einem hohen Drahtzaun umgeben. Sollten die Fenster und Türen rechtzeitig in den nächsten zwei bis drei Wochen eingekauft werden können, geht der Bauleiter von einer planmäßigen Fertigstellung des Hauptgebäudes zum Ende Dezember aus.

Gespannt wartet die Bevölkerung in und um Kollo auf die Einweihung der Gebäude. Regelmäßig erkundigen sich die Menschen, wann die Klinik eröffnet wird. Derzeit gibt es in dieser Umgebung nur ein kleines Krankenhaus für Erstversorgung, in dem nur eine ungenügende Ausstattung vorhanden ist und unglaubliche hygienische Zustände herrschen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×