Lucas Ramos, die Armut war sein tägliches Brot

von Joachim Panhans, 24.04.2007

Lucas lebt, mit seinen zwei Brüdern und seinem Vater, nicht weit vom humedica-Kinderdorf Seiaca / Brasilien entfernt.

Lucas Figueredo Ramos ist 12 Jahre alt. Er und seine beiden Brüder haben bei humedica Brasilien ein zweites Zuhause gefunden.

Die meiste Zeit, außerhalb der Schule, verbringen die Geschwister im Sitio del Rei (zu Deutsch: Landgut des Königs), dem Straßenkinder-Präventionsprojekt von humedica. Nachdem vor einigen Jahren ihre Mutter an Krebs gestorben war, verwahrlosten die Kinder zusehends. Ihr Vater war mit der Situation völlig überfordert. Im humedica-Tagesheim bekommen sie Frühstück, Mittagessen und saubere Wäsche, können sich duschen und werden auch medizinisch betreut. Für das Wochenende erhalten sie ein Essenspaket mit nach Hause. humedica Brasilien hat heute einen wesentlichen Anteil am Leben dieser drei Kinder. In der humedica-Kindertagesstätte erhalten sie, was ihnen ihr Zuhause nicht geben kann: Unterstützung, Aufmerksamkeit, Begleitung, eine Ausbildung, und das Wesentlichste - Liebe und Zuwendung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×