humedica-Klinik in El Waaq / Somalia

von Joachim Panhans, 16.03.2007

Ehrenamtliche Ärzte und Krankenschwestern behandeln nunmehr seit acht Monaten täglich mehr als 70 Patienten in der humedica-Klinik in El Waaq / Somalia in Nordost-Afrika.

Auch Arme kommen zur Klinik, die eine Behandlung nie bezahlen könnten. Das Auswärtige Amt unterstützt diese Versorgung, die für viele die einzig mögliche Anlaufstelle ist. Frauen kommen mit bis zu sieben Kindern in die Klinik, teilweise nach drei Kilometern Fußmarsch in der stechenden Sonne und ohne Trinkwasser. Die meisten sehen zum ersten mal einen Arzt anstatt eines traditionellen Heilers. Im Laufe des Projektes konnte so über 6000 Menschen medizinisch geholfen werden. Als die sintflutartigen Regenfälle der Dürre folgten, wuchs der Bedarf an medizinischer Unterstützung: Malariafälle häuften sich, schwere Erkältungen und Lungenentzündungen kamen hinzu. humedica konnte dank unseres Partners "Operation Blessing" 1900 Moskitonetze an Frauen verteilen um das Risiko von Malaria zu senken.

Gefechte zwischen der Übergangsregierung in Somalia und den islamischen Gerichtshöfen haben viele tausend Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und in sicherere Gebiete zu fliehen. Sie erreichten den El Waaq-District aus teils bis zu 800 km Entfernung. Meist finden sie Zuflucht bei ihren Verwandten, die mit ihnen ihre ohnehin schon sehr begrenzte Unterkunft und ihre Lebensmittel teilen. Manch andere leben in Siedlungen außerhalb der Dörfer, errichten notdürftig ihre eigenen kleinen Rundhütten, um zumindest ihren Kindern Schutz zu bieten während sie unter freiem Himmel schlafen.

Ihre Herden sind entweder auf dem Weg oder schon zuvor gestorben, sodass sie keinen Lebensunterhalt mehr haben und sich mit Betteln und anderen kleinen Geschäften über Wasser halten. Dank der Unterstützung des Auswärtigen Amtes können wir ihnen helfen. Sie werden wieder ein richtiges Zuhause aufbauen können mit Schutz vor Sonne, Wind, Regen und Staub, mit sauberen Utensilien und Nahrung für die erste Zeit. Die Arbeit von humedica in El Waaq ist mehr als nur eine Anlaufstelle für Kranke oder eine Lieferung von Hilfsgütern. Sie bringt Hoffnung auf neue Wege und neue Ziele, ein Licht im Dunkel der ständigen Konflikte und ein Stückchen Stabilität im allzu zerbrechlichen Frieden und Zusammenleben in Somalia, das jeden Tag aufs neue von Stammeskonflikten bedroht wird.

-Simone Winneg-

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×