Biker sammeln für bedürftige Kinder

von Joachim Panhans, 10.04.2007

Mitglieder von ToyRun bei einem humedica-Besuch

Allgäuer Zeitung / 10.04.2007

Bertoldshofen/Marktoberdorf (fro). "Auch in Zukunft werden wir bedürftigen und kranken Kindern in unserer Region gezielt durch finanzielle Zuwendungen oder Sachspenden helfen", haben sich die Initiatoren des "Toy Run", einer Motorradtour für soziale Zwecke durch das Allgäu, vorgenommen.

So wird es am 16. Juni den fünften Toy Run geben, beschloss der Verein auf seiner Jahresversammlung in Bertoldshofen.

Der Verein Toy Run MOD organisierte erstmals 2003 die Motorradausfahrt durch das Allgäu: Der Sohn eines Bekannten hatte einen bösartigen Tumor. "Uns wurde damals bewusst, wie belastend diese Situation für die Familie ist", erklärt Vorstand Franz Moder, der wie alle Beteiligten begeisterter Motorrafahrer ist.

Vier Toy Runs fanden bislang statt: Rund 1 100 Motorradfahrer nahmen an den Ausfahrten teil, bei denen 13 900 Euro gesammelt werden konnte, die von Ehrengästen wie Landrat Johann Fleschhut oder der ehemaligen Weltklasse-Skifahrerin Irene Epple-Waigel an Bedürftige überreicht wurden. Die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, ein Kinderhospiz, Kindergärten oder humedica waren neben Einzelpersonen die Empfänger. "Die Spenden gehen an hilfsbedürftige Familien und soziale Projekte im Allgäu", erläutert Moder.

Auf der Jahresversammlung des Vereins im Königswirt in Bertoldshofen wurden nun die Weichen für den fünften Toy Run gestellt. "Es geht über etwa 100 Kilometer durch die schönsten Strecken des Voralpenlandes", so Moder. Die Veranstaltung, für die Bürgermeister Werner Himmer wieder die Schirmherrschaft übernimmt, soll am 16. Juni um 13 Uhr am Modeon in Marktoberdorf beginnen.

Dort soll zunächst der 16-jährige Christoph Kirchner vom MSC Steingaden, eine Trialvorführung zeigen, bevor es eine Motorradsegnung gibt. Um 15. Uhr ist der Start des Biker-Korsos geplant, der um etwa 17. Uhr im Ziel am Solar-Stadel bei Altdorf eintreffen soll. "Die Ausfahrt findet bei jedem Wetter statt", betont der Vorstand. Dort findet dann die Spendenübergabe durch einen Prominenten und ein großes Showprogramm statt. Vermutlich wird das Racing Team Köpf aus Schwangau eine Quad-Freestyle-Show zeigen, bevor eine große Party mit Livemusik steigen soll. "Der gesamte Erlös ist natürlich für einen guten Zweck", so Moder.

Bei den Wahlen zum Vereinsvorstand gab es keine Neuerungen: Moder bleibt Erster Vorstand und Steffen Schneweiß sein Stellvertreter. Kassier ist weiterhin Johannes Kausler und Bernadette Faaß Schriftführerin. Mittlerweile dehnte der Verein seine Aktivitäten aus. So nahm er erstmals am Weihnachtsmarkt teil und werden dem Verein auch schon während des Jahres Spenden für soziale Projekte überreicht, berichtete Moder. Er und Kollege Schneweiß hatten am Wochenende ohnehin viel zu tun, denn sie informierten an einem Stand bei der Kaufbeurer Motorradmesse über den Verein. "Wenn nur halb so viele Leute kommen, wie sich da angekündigt haben, bin ich zufrieden", meinte Moder.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×